News

EVP nominiert Christine Grogg als Regierungsratskandidatin

Die Dele­gier­ten der EVP Kan­ton Bern haben an ihrer ordent­li­chen Ver­samm­lung Chris­tine Grogg ein­stim­mig als EVP-Regierungsratskandidatin nomi­niert. Mit der pro­fi­lier­ten Gross­rä­tin aus Thunstetten-Bützberg strebt die EVP den erst­ma­li­gen Ein­zug in die Ber­ner Regie­rung an. Als echte Mit­te­par­tei will die EVP in der Regie­rung für den nöti­gen Aus­gleich zwi­schen den je drei Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern von SVP-FDP und Rot-Grün sor­gen.

Chris­tine Grogg ver­fügt dank 10 Jah­ren Enga­ge­ment als Gemein­de­rä­tin (Soziales/Bildung) über die nötige Exe­ku­ti­ver­fah­rung und sorgt dafür, dass in der Regie­rung auch die eher länd­li­chen Regio­nen des Kan­tons ange­mes­sen ver­tre­ten sind. Als diplo­mierte Bäue­rin, Leh­re­rin, Coach und auch aus viel­fäl­ti­gen lei­ten­den Tätig­kei­ten in ver­schie­de­nen Orga­ni­sa­tio­nen, Ver­ei­nen und Stif­tun­gen bringt Chris­tine Grogg einen gros­sen Erfah­rungs­schatz, ein weit­rei­chen­des Bezie­hungs­netz und ins­ge­samt beste Vor­aus­set­zun­gen für ein Regie­rungs­amt auf kan­to­na­ler Ebene mit.

Chris­tine Grogg enga­giert sich seit 2014 mit hoher Fach­kom­pe­tenz im Gros­sen Rat. Zu ihren poli­ti­schen Schwer­punk­ten gehö­ren Bil­dung, Sozia­les und Land­wirt­schaft. Sie setzt sich unter ande­rem für mehr Chan­cen­ge­rech­tig­keit in der Volks­schule sowie für eine ver­bes­serte Teil­habe und Mit­be­stim­mung von Men­schen mit Behin­de­run­gen ein. Als diplo­mierte Bäue­rin lie­gen ihr der Erhalt der land­wirt­schaft­li­chen Nutz­flä­chen, ins­be­son­dere der Frucht­fol­ge­flä­chen, stark am Her­zen. Eben­falls von zen­tra­ler Bedeu­tung sind für Chris­tine Grogg, die seit 2017 das Blaue Kreuz BE-SO-FR prä­si­diert, Prä­ven­tion, Jugend­schutz und Gesund­heits­för­de­rung.


Aus­künfte
Chris­tine Grogg, Gross­rä­tin EVP: 079 696 53 10
Chris­tine Schnegg, Prä­si­den­tin EVP BE: 076 536 62 88